Translate

Freitag, 15. November 2013

Das "Berg - Oper" Kleid


Eine Kollegin hat das Kleid als Rax - Operkleid bezeichnet, für alle nicht Österreicher :
Die Rax ist der von Wien nächstgelegene , 1 Std, entfernte richtige Berg. 2007 m hoch. Das Schneeberg - Raxgebiet ist ein Paradies für Wanderer mit einem schönem Hochplateau.


Sie meinte damit, dieses Kleid könnte man zum Wandern genausogut wie in die Oper anziehen , mit den richten Accessoires , Strümpfen, Schmuck...
Und recht hat sie!


Hier in einer casual  Variante zu sehen



Die Schnitt ist aus der November Burda # 109 der Stoff Wolljersey .
Ein sehr schöner Schnitt , bequemer zu tragen mit ein bisschen Elastananteil .
An den eigenen Körper anpassen ist bei den vielen Teilen ein wenig aufwändig, aber es zahlt sich aus. Der Oberkörper ist im Schnitt doch viel zu weit gewesen, und die Ärmel zu weit außen, aber sonst waren's normale Änderungen.
Ein wenig Augenmerk muß man auch den vielen Teilnähten widmen, es sind doch recht viele und die müssen genau zusammenpassen, beim Zipp im Rückenhab ich schon ein paar Mal auftrennen müssen.





 Innen ist nur der vordere obere Teil gefüttert,  aus einem Stretchfutter ( Rest eines aufgetrennten Rockfutters) , mehr ist nicht notwendig zumindest nicht bei dieser dickeren Stoffqualität.
Empfehlen würde ich den Schnitt nur für dickere Jerseystoffe, bei dünnen würde der Stand nicht halten, oder natürlich für Webstoffe aller Art.

der Nahtreißverschluss im Entstehen , falls man das vergessen sollte:




Innen habe ich das Ende der Zips vom Ärmel mit Futter umfasst, damit es nicht scheuert auf dem Unterarm. 


Ohne Ärmelkreuz setze ich keine Ärmel mehr ein,
 es erleichtert den richtigen Fall und
 Fadenlauf ungemein:




Ob ich`s zum Wandern anziehe weiß ich noch nicht, auch in die Oper müsste ich mir überlegen, aber zu sonst allen anderen Anlässen sicher.
Liebe Grüße
Bettina

Kommentare:

  1. Das Kleid gefällt mir 100%!
    Und das mit dem Ärmelkreuz ist mir neu!!! Das habe ich echt noch nie gehört oder gesehen aber es leuchtet mir unmittelbar ein, wie hilfreich es ist. Man kann den Ärmel von rechts einstecken und anhand des deutlich markierten Fadenlaufs den Fall ausloten! 1000 Dank für den Hiweis!!! :)

    Liebe Grüße
    Immi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Immi, ja das ist sehr hilfreich , ich hab das vom" draping" also von Modellieren direkt an der Puppe, dabei muß man immer die Hüft - Taillen- und Armlinien beachten, damit alles gerade bleibst. Aber auch bei Schnittänderungen , wie hier ist es extrem praktisch und den Mehraufwand allemal wert. Wenn man will kann man auch die VM und RM anzeichnen dann wird's noch genauer. LG Bettina

    AntwortenLöschen
  3. ich stelle grade mit ertaunen fest,dass ich das kelid wohl doch nciht kommentiert habe??
    vermutlich wollte ich das machen und dann vergessen.
    du hast eine umwerfende version dieses kleides geschaffen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, hab ich schon oft angehabt. LG Bettina

      Löschen