Translate

Sonntag, 3. Mai 2015

Nationalfeiertagsrock nach M.C. Escher



Nachdem ich mir aufgetragen habe vor meinem nächsten Stoffkauf mindestens 3 Stoffe aus meinem Bestand zu verarbeiten habe ich mit einem schweren Wollsatin begonnen.  Vor ca 15 Jahren am Flohmarkt gekauft, schon vor vielen , vielen Jahren eine Hose daraus genäht doch die 2-3 Meter , die übrig waren sind stellenweise winzig durchlöchert.
Ich hatte eineinziges Mal einen Mottenbefall und dieser Stoff schien besonders schmackhaft zu sein. Ich dachte für einen Rock könnte sich die guten Stellen noch ausgehen doch vorher musste ich einige kleine Stellen mit Vliseline sichern, da war doch eine Schicht von den Motten " abgetragen" .


Gegen das Licht gehalten sieht man die dünneren Stellen ganz wenig:


Ich habe einen Schnitt verwendet, welcher mir schon  bei Britta so gut gefallen  hat, (kariert und um einiges kürzer)  116-09/2007
Für die Taschen hab ich den roten Jersey meines Kleides Simply Red verwendet und das Futter
hatte ich auch noch daheim. Nur den Zip hab ich neu kaufen müssen.
aber diese elenden Streifen !
aber  der Reihe nach:
Alle Nähte wurden vorher geheftet, damit die Steifen auch exakt aufeinandertreffen, und trotzdem, beim Nähen rutscht es ganz leicht und schon sind sie minimal verschoben.
Nochmals enger geheftet und aufgepasst wie ein Haftelmacher!
Ich war dann zufrieden bis ich beim  Säumen war. Da gingen sich die Streifen nicht mehr aus!?
Ich hab lange gebraucht um draufzukommen, wo sich die Streifen verschoben haben, denn an den Nähten passte alles.

Findet ihr den Fehler???


Hier die Bilder:








aber nun konnte ich nichts mehr ändern, der Unterschied zum M.C. Escher ist, dass sich bei mir die Linien eben NICHT treffen!!

Von einer Seite ist es zu bemerken, Vorder- und Rückseite sehen gut aus.
Auch am Bund ist die Verbindung nicht spiegelgleich aber da stört es eigentlich nicht, Hauptsache beim Zip  stoßen die Streifen schön rot auf weiß zusammen.
Nun seht selbst

 Meine Bikerjacke aus Walk passt sehr gut dazu , das hatte ich gar nicht geplant.

Ich trage ihn trotzdem, vor allem am Sonntag zum Nationalfeiertag ist er fest eingeplant!
Das nächste "Opfer " ist ein noch älterer wunderbarer brauner Wollstoff den ich in einen Mantel aus
La Mia Boutique verwandeln möchte. Doch der Schnitt besteht aus mehr als 20 Einzelteilen, Futter noch nicht dazugerechnet!
Das wird ein bissl dauern.....
Bis dahin schönen Herbst
LG Bettina

Kommentare:

  1. Du machst mich neugierig auf den mantelschnitt. normalerweise sind es designer-schnitte,die simpel aussheen, dafür aber 20-30 bauteile haben:-) dein rock ist wirklich sehr schön, ohne wenn und aber. kein mensch wird das je sehen! sowas und noch schlimmer gibt auch im handel zu kaufen und da sieht ja auch keiner. den schnitt mag ich auch seit ich ihn kenne, leider bin slebst noch nicht dazu gekommen- meine liste "möchte gerne nähen" ist killometerlang denke ich:-)
    Und danke für den Escher:-) ich habe mich gefreut ,daran erinnert zu werden. während meine ausbildung (baukonstrukition) wollte ich verstehen wie das nur möglich ist,dass die treppe nach oben geht. aber irgendwann entdeckt man doch logische fehler, die schön im bild versteckt/kaschiert sind.ich habe ihn so gemocht,dass ich nicht nur bücher sondern auch eine reihe bilder an der wand von ihm hatte..aber mit der zeit alles irgendwie in vergessenheit geraten.das hat er sicher nicht verdient..
    was ich sagen wollte ist... geniesse dein rock. er ist richtig schön und steht dir auch!

    AntwortenLöschen
  2. Nun, dass du ein Fan von ihm warst ( und bist) ist als Konstruktions interessierte ja kein Wunder! Mir Gefallen vor allem die Fische die zu Vögeln werden. Nun ich bin nicht zu perfekt und ich kann auch gut damit leben. Den Schnitt solltest du machen, denn er ist hübsch und würde dir auch stehen. Beim Mantel hab ich gerade 12 Teile Einlage aufgebügelt + 4 auf die Säume, alle Teile ( 29 ) abgedampft und morgen kommt das Futter schneiden dran. Das wird noch etwas dauern, aber ich könnte die Zwischenfotos in den BLOG stellen, da bringst du mich auf eine gute Idee! Schönen Sonntag,

    AntwortenLöschen