Translate

Samstag, 18. August 2018

Schirmchenkleid




Noch ein hübscher Stoff, diesmal ein Baumwollsatin, musste sofort verarbeitet werden.
Der Schnitt von Burda: 123-082015 ist ein klassisches Kleidchen mit erhöhter Taille und  Brustabnähen.


Der  Rockteil hat vorne 2 verschieden große offene Falten seitlich, im Rückenteil gibt es am Ober- und Unterteil je 2  Abnäher. Der Rock ist leicht ausgestellt.
Um die Passform noch zu verbessern habe ich wie immer, die Bustabnäher 2 cm weiter nach unten verlegt und vergrößert. Zusätzlich fügte ich Abnäher unterhalb der Brust ein. Der rückwertige Ausschnitt war zu weit, dort ist er beim Zip nach unten verlaufend verengt worden. Seitentaschen habe ich auch noch eingefügt. Sonst gab es keine Änderungen, denn die Schulternähte, die für mich immer zu gerade ausfallen, haben die richtige Neigung gehabt.





Für die  Blende verwendete ich einen Rest schwarzen BW Satins, in etwa der gleichen Stärke wie der Schirmchenstoff. Nachdem ich das Füttern erst im Laufe der Arbeit entschieden hatte, konnte ich die Blende nicht so schön mit dem Futter verstürzen.



In der Anleitung ist ein Futter nicht vorgesehen, daher eine  außen auf die Vorderteile an genähte Blende beschrieben, die am Ausschnitt mit den Vorderteilen verstürzt ist. Ich finde man sollte zumindest ein halbes VT Futter anfertigen, denn dann sieht der Ausschnitt besser aus.


Den Saum versah ich innen auch mit einer Blende, das sieht man, wenn der Rock aufspringt und verstärkt den Saum.



Ich musste das Kleid auch deßhalb füttern, wie das Marienkäferkleid, weil ich das einfach viel angenehmer finde mit einem dünnen Baumwollvoile.


In meinem Fundus fand ich ein schwarz - weißes, breites  Ripsband, es schien genau darauf gewartet zu haben hier seine Bestimmung zu finden, denn auch die Länge passte.



Das nächste Projekt wird sicher schon ein Herbstmodel werden, ich sitze am Gustieren von Stoffen und Schnitten....
Herzliche Grüße
Bettina



Kommentare:

  1. Hallo Bettina,
    das Kleid ist ein wenig verspielt, aber nicht zu viel. Gerade im richtigen Maß ��, schön.
    Ein einfacher Schnitt, große Wirkung.
    Ich finde, dass ein Kleid aus einem weißgrundigen Stoff immer gefüttert gehört. Dabei geht es nicht um das gute Gefühl, sondern um die "Sichtbarkeit".
    Liebe Grüße Doris

    AntwortenLöschen
    Antworten

    1. Liebe Doris, danke für dein nettes Kommentar. Ich koome langsam auch auf den Gschmack einfacher Schnitte,da ist viel zu gestalten. Mit dem Füttern hst du sicher recht, doch bei diesem Stoff wä das gar nicht notwendig gewesen, des Durchscheinen betreffend, es ist ein blickdichter Satin. LG Bettina

      Löschen